Liebeskummer

Was mit Herzklopfen und Schmetterlingen im Bauch beginnt, endet manchmal mit einem gebrochenen Herzen. Mit Melodrama hat das nichts zu tun. Liebeskummer schmerzt seelisch und körperlich.

Der Liebe können wir nicht entfliehen, sie gehört zu unserem Leben. Dank der Liebe erleben wir Höhenflüge, und manchmal Bruchlandungen. Ob es sich um unerwiderte Gefühle, eine plötzliche Trennung oder Probleme in der aktuellen Beziehung handelt, Sehnsucht und Hoffnungslosigkeit sind nicht leicht zu ertragen. Liebeskummer birgt das Potential, das mentale und physische Wohlbefinden auf den Kopf zu stellen. Tatsächlich kann sich Liebeskummer genauso anfühlen – wie eine Krankheit, die einfach nur verschwinden soll.

Liebeskummer, wenn das Loslassen schwerfällt

Wenn Liebesgefühle nicht erwidert werden, stürzt der liebeskranke Mensch manchmal in tiefe Verzweiflung. Einigen fällt es schwer, die Trennung zu akzeptieren und den Partner gehen zu lassen. Der Schmerz ist omnipräsent. Das Loslassen will nicht gelingen. Laut Studien besitzt die romantische Liebe Suchtpotential. Wird die Liebe entzogen, reagiert das Gehirn wie bei einem Drogenentzug. Nichts wünscht man sich mehr, als die „Droge Ex“ wieder zu haben. Wir verklären den Partner und die Beziehung. „Nothing compares to you!“

Wir trauern, leiden, hoffen, können nicht mehr klar denken und verhalten uns so manches Mal irrational. Wir beginnen darüber nachzudenken, warum die Beziehung in die Brüche gegangen ist. Immer wieder taucht das Warum und Wieso in den Gedanken auf. Der Schmerz lässt trotzdem nicht nach. Die Sehnsucht bleibt.

Hypnose hilft bei Liebeskummer

Selbstverständlich wissen wir, dass wir dem Liebeskummer nicht auf ewig ausgesetzt sind. Liebeskummer heilt nicht über Nacht, aber mit Unterstützung der selbstorganisatorischen Hypnose kann das eigene Denken positiv verändern werden. Der erste wichtige Schritt, das Ende der Beziehung zu akzeptieren, kann gegangen werden. Schritt für Schritt wird es gelingen, den Ex-Partner nicht zu idealisieren und sich für neue Möglichkeiten zu öffnen.
Die Hoffnung, dass der Partner zurückkommt, kann losgelassen werden. Der Leere, die seit der Trennung im Herz entstanden ist, kann man in Trance geschützt begegnen, und mit Unterstützung des Unbewussten sinnvoll füllen.
Der Herzschmerz kann endlich heilen.

Quelle: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5031705/